Dennis Lankes

Die letzten Tage

Ja Hallo erstmal...

Am Wochenende hab ich nicht all zu viel gemacht, da ich Samstag und Sonntag Verbandsmeisterschaften hatte. Bei diesen habe ich ganz gute abgeschitten. Bin 2 mal 2. geworden und einmal dritter und im Finale auf 50m Brust offene Klasse 5. Das Finale über 100m Brust konnte ich leider nicht absolvieren, da ich Schmerzen im Oberschenkel hatte und nicht mal vernünftig gehen, geschweigde den schwimmen konnte.
Montag hab ich eigentlich gar nichts gemacht, soweit ich mich erinnere. War auch nicht beim Training, da ich immer noch leichte Schmerzen hatte und kein Risiko eingehen wollte. Gestern war auch nicht sonderlich viel...nur zum Training gefahren, aber auch nicht richtig schwimmen können. Deshalb dann en bissel was für Bauch gemacht.
Das wars auch schon wieder von mir.
Oder auch nicht. Ich hab gestern noch nen Anruf bekommen vom Kreiswehrersatzamt in Mönchengladbach, in welchem mir mitgeteilt wurde, dass ich evtl. zum 1.7 eingezogen werde, wenn noch was passendes frei wird, sonst aber verbindlich zum 1.10 meinen Wehrdiens beginnen werde.
So nun ist aber wirklich Schluss!

Bis denne

Dennis

10.5.06 11:53, kommentieren

Kurze Notiz!

Heyho!
Hab heute Deutschklausur geschrieben letzte Klausur im Abi. Jetzt kommt nur noch Geschichte mündlich, aber das dauert noch was. Joah das wars eigentlich auch schon...Hachja bevor ichs vergesse ich hatte ein ganz witziges Wohenende und hab meine Sportassistenten Ausbildung erfogreich beendet. Spaß ist, was wir draus machen!
Naja bis dann!

Greetz Dennis

P.S.: Danke nochmal an Kathi und Janina!

2.5.06 13:25, kommentieren

Stress pur!

Hallihallo!

Hatte in letzter Zeit nicht allzuviel Zeit. Durch den ganzen Stress mit Abitur, für dieses lernen, Trainingslager und was sonst noch anfällt, wars einfach nicht möglichn euch auf dem Laufenden zu halten. Aber der Reihe nach...

Beginnen wir mal mit der ersten Woche der Ferien: Samstag morgens ging es um 6:45 h vom Bahnhof in Viersen los.Ziel war der Hauptbahnhof von Bremerhaven. Am Vorabend noch mit Julian, Mario und Sebastian was getrunken und en bissel Party gemacht, dann bei Julian gepennt und morgens völlig übernächtigt in den Zug. Nach der Zugfahrt dann in Bremerhaven angekommen, noch ne kurze Strecke mit Bus bis zum Jugendgästehaus und dort unsere erste Mahlzeit zu uns genommen. Das Essen ließ für Sportler in einem Trainingslager sehr zu Wünschen übrig, aber es war genießbar und abwechslungsreich. Dann gings auch schon los mit dem ersten Training am Nachmittag. Auf dem Programm stand ein Eingangstest, der den momentanen Leistungsstand eines jeden Schwimmers zeigen sollte. Zum Abschluss des Tages dann noch das Abendessen und dann ab ins Bett. Obwohl die Ansage des Trainers zum Zeitpunkt der Bettruhe anfangs belächelt wurde lagen dann doch alle pünktlich um 22:00 Uhr im Bett, aber nicht um die Regeln zu beachten, sondern weil wir einfach alle ziemlich ausgelaugt und platt waren. Über den weiteren Verlauf der Woche gibt es nicht so viel zu sagen. Es war einfach anstrengend. Nach der Woche dann die Rückreise wieder mit dem Zug. Ankunft in Viersen am Bahnhof nach 22:00 Uhr. Alles in allem ne super Woche mit Muskelkater, aber dem wohltuenden Gefühl etwas getan zu haben.

So nun zum Lernen fürs Abitur: Natürlich auch in der ersten Woche schon was dafür getan, aber so wirklich erst in der zweiten Woche angefangen, was im Nachhinein etwas zu spät war, da Deutsch dadurch etwas zu kurz kam, aber ich hab ja noch das Wochenende. Die beiden Klausuren in den LK's sind vom Gefühl her ganz gut gelaufen, aber mal sehen, was nachher raus kommt.

Joah am Wochenende gehts dann mal wieder nach Übach-Palenberg zum letzten Wochenende der Ausbildung zum Sportassistenten mit abschließendem Test in Form von Multiple-Choice Aufgaben. Ich denke mal der wird einfacher zu bewältigen, als die Abituraufgaben. Es wird hoffentlich wieder genauso lustig wie die ersten beiden Wochenenden.

Ja was soll ich euch noch erzählen? Ich sitz hier gerade beim Guerda im Keller und wurde genötigt mal wieder zu bloggen, was ich auf wiederholtes Bitten (naja es war schon fast Drängen) dann auch mal gemacht habe. Jetz hab ich aber keine Lust mehr. Deshalb wünsch ich euch mal ne gute Nacht und schöne Träume, werde mich gleich mal auf den Heimweg machen und auch mal mein Bettchen aufsuchen.

Bis dann

Greetz Dennis

P.S.: Allen Abiturschreibern noch viel Erfolg für die noch anstehenden Prüfungen.

1 Kommentar 28.4.06 11:50, kommentieren

Sportassistent

Hey Leute

Ja richtig. Ich blogge mal wieder. Erst mal will ich mich hier bei den Leuten vom Spo.-Ass. Für das geile Wochenende und die letzten beiden Tage bedanken. Ich hab immer noch Muskelkater im Bauch. Ich werde euch jetzt mal en bissel was zum Wochenende erzählen. Begonnen hat es am Freitag mit der Hinfahrt nach Übach-Palenberg. Erst mal verfahren, weil mein Navi zu leise eingestellt war und ich deshalb die Anweisung überhört habe links ab zu biegen. Aber was soll’s wir haben es ja dann doch gefunden. Dann die Ankunft in der Schwimmsportschule. Und der Lehrgangsbeginn mit dem Abendessen. Da es zwei Lehrgänge gab wusste man noch nicht so richtig, wer wo zu gehört, aber das hatte sich dann nach dem Essen bei der ersten Theorie geklärt. Wir (Patzi, Flo Kathi, Eric und meine Wenigkeit haben uns in der letzten reihe, bzw. sehr weit weg von der Lehrgangsleitung niedergelassen und hatten schon am ersten Abend trotz Unterricht bis um 22 Uhr unseren Spaß. Vor allem Flo und ich haben die Theorie zu einem Erlebnis gemacht. Ich muss echt sagen mit Flo wird einem niemals langweilig. Und das Beste ist, der Mann hat immer gute Laune. Naja Abends dann noch was zusammen gesessen, nachdem einige noch im Schwimmbad waren. Der zweite Tag war dann auch sehr lustig wieder wegen der oben angesprochenen Kleingruppe in der letzten Reihe...Abends dann in die Sauna mit Janina und Nicole, auch sehr amüsant. Dann raus aus der Sauna umgezogen und als ich aus der Umkleide gelaufen kam, wurde ich fast von Kathi um gelaufen, die mir mitteilen wollte, dass der Eric sich am Fuß verletzt hat und wir ins Krankenhaus fahren müssten. Dann Erics Sachen geholt und ab ins Krankenhaus...ja mit fünf Leuten und 2 Autos Natürlich hätte man sich das sparen können ein Auto hätte es auch getan, aber es war sehr amüsant Flo war ja dabei Dann auf der Rückfahrt noch schnell bei Mc Donalds vorbei und noch was gegessen. Dann zurück in die Schwimmsportschule und noch en bissel da gesessen gequatscht, Musik gehört und Party gemacht. Sonntags morgens dann den Rest des Lehrgangs hinter uns gebracht und dann auf den Rückweg begeben. Dieser begann damit, dass der Flo einfach viel zu schnell fahrend die Strecke hinter sich brachte und an der roten Ampel ausstieg auf mich zu gelaufen kam und meine Türe aufriss, so als ob ich irgendetwas gemacht hätte, was nicht den Verkehrsregeln entspricht und er mich deshalb zur Rede stellen müsse, aber dem war nicht so, es war alles nur Spaß (puuuuh was ein Glück) Ja dann ging die Fahrt weiter und wir auf die Autobahn. Vor mir der Flo mit seiner Karre und hinter mir die Janina mit ihrem Auto. Da diese beiden Fahrzeuge etwas jünger sind als mein Auto waren die schnell aus meiner Sichtweite verschwunden, da half auch nicht das Gaspedal bis zum Anschlag durch zu treten, aber was sollet Hauptsache fährt
Das wars dann auch schon wider von mir, aber es folgen noch zwei Wochenenden mit dieser super Truppe und ich werde wieder was schreiben! Bis dann!

Greetz Dennis

15.3.06 17:21, kommentieren

Karneval!

Em...ja...oder besser nein...ich habe nicht wirklich gefeiert. Nachdem ich Donnerstag bis 3 Uhr in der Schule war bin ich zum Schwimmtraining gefahren und habe dann im Süchtelner Schwimmbad 1 1/2 Stunden trainert, bevor ich dann nach St.Tönis gefahren bin. Was ich da gemacht habe? Das wüsstet ihr wohl gerne. Naja geht aber nicht jeden was an, deshalb schreib ichs hier nicht rein :P Joah dann war ich beim Phil auf unsrer Mini-Lan zu zwiet...en bissel was CS gespielt und Revolt und natürlich Musik ausgetauscht...wie immer eben. Ja dann Freitags morgens mim Phil gemütlich gefrühstück und dann nach Hause, da eigentlich dann nichts mehr gemacht. Samstag war ich dann erst mal in Dülken die Bianca und die Caro besuchen und abends dann beim Eric ein wenig gefeiert...ja war schon ein feucht fröhlicher Abend! Joah dann Sonntag morgen meine Eltern angerufen, dass sie mich und mein Auto in Süchteln abholen kommen, was sie dann auch netter Weise getan haben! Den Sonnatg dann mit Kopfschmerzen auf der Couch verbracht und Montag auch nichts gemacht. Dienstag dann nach dem Training nach Hause gefahren und auf Besuch gewartet, der aber leider nicht kam...naja ich weiß ja warum...
Gestern dann abends Besuch gehabt und mich super gefreut...auch, wenn da so einiges ziemlich komisch war...Aber auch das geht nicht jeden was an!

Also das wars dann schon wieder von mir...

Greetz Dennis

1 Kommentar 2.3.06 11:47, kommentieren